Edelstahlbehang s_enn

s_enn ist ein Kunstwort, das Intention und Ästhetik beschreibt. Das „s“ ist der Platzhalter für Stahl, genauer: Edelstahl. „en“ ist im Japanischen der Raum zwischen innen und aussen. Die Veranda. Bedeutet aber auch Faszination; Garten; Beziehung; Verbindung. Gesprochen wird s_enn: „sen“ – japanisch für geradlinig.

s_enn fasziniert durch Transparenz. Gesucht und optimiert wurde sie von den Erfindern, die ihre Wirkungsstätte auf der wunderschönen und rauen Schwäbischen Alb haben. Langfristiges Denken, Entwicklergeist und die Liebe zur Natur sind dort selbstverständlich. Durch den Einsatz von modernsten Präzisionswerkzeugen und Prozessen ist es möglich, die Profile in ihre Form zu bringen. Dank neuester Schweisstechnologie können die Profile miteinander verbunden werden. Technologie ist so gut wie der Mensch, der sie bedient. Dank Ausdauer und Begeisterung aller Beteiligten für dieses Produkt wird s_enn heute in Serie produziert. Das „Geht-nicht“ ist wieder neu definiert.

Form und Material

Gewebe mit Lichtdurchlässen gibt es schon seit Tausenden von Jahren. Neu sind Form und Anordnung der Profile und Edelstahl so zu verbinden, dass es stabil und rollbar ist.

Für Sonne und Wind

In sonnigen und windigen Regionen mussten bisher immer spezielle und aufwändige Lösungen entwickelt werden, um ideale Arbeitsplatzbedingungen bei direkter Sonneneinstrahlung zu schaffen. s_enn kann bis zu 90 km/h Windgeschwindigkeit problemlos eingesetzt werden, bei Raffstoren sind es 40 km/h, bei textilem Sonnenschutz 30 km/h.

Leicht und sauber

Edelstahl hat einen unglaublich guten Selbstreinigungs-Effekt. Dank verfeinerter Formungstechnik arbeitet s_enn mit Edelstahlhohlprofilen, die das Gewicht um 75% gegenüber Vollmaterial reduzieren.

 

  • Sonne: Sobald die Sonne mehr als 20° über dem Horizont steht, wird direkte Einstrahlung komplett vermieden.
  • Wind: Die freigegebene maximale Anströmgeschwindigkeit beträgt: V max = 25 m/s. Damit ist s_enn ca. 130% windstabiler als herkömmliche Raffstoren und ca. 210% als textile Markisen.
  • Pflege: Edelstahl besitzt einen hohen Selbstreinigungseffekt und ist bei Bedarf leicht zu reinigen.
  • Dauertest: s_enn hat die geforderten Testzyklen der Europanorm für Markisen weit übertroffen.
  • Langlebigkeit: s_enn ist aus Edelstahl.
  • Recycling: Edelstahl kann problemlos dem Verwertungskreislauf zugeführt werden.
  • Energieeintrag: Durch die Reduktion des Energieeintrages in Gebäude können die Klimatisierungskosten stark gesenkt werden.
  • Kosten: Durch industrielle Serienfertigung erhält s_enn ein hervorragendes Kosten/Nutzen Verhältnis.